Text in english

Software-Zuverlässigkeit: Theorie und Praxis

Kurs nur in Deutsch

Semesterwochenstunden:

4

Leistungspunkte:

5

Vorkenntnisse:

Mathematik III (Statistik)

Veranstaltungstyp:

Vorlesung

Semesterturnus:

Winter- bzw. Sommersemester

Arbeitsaufwand:

150 Stunden, davon:
65 Stunden Präsenzzeit,
85 Stunden Vor- und Nachbearbeitung des Lehrstoffs und Prüfungsvorbereitung

Beitrag zu den Zielen des Studiengangs:

Testen ist ein wesentlicher Teil des Software-Lebenszyklus. Software-Zuverlässigkeit ist ein wichtiger Aspekt der Software-Qualität.

Lernziel:

Kenntnis der Grundprinzipien des Software-Tests. Fähigkeit Fehlerdaten zu sammeln und mit geeigneten mathematischen Modellen die Software-Zuverlässigkeit abzuschätzen und zu verbessern.

Schlüsselqualifikationen:

Logisches Denkvermögen

Lehrinhalte:

  • Testmethodik
  • Benutzungsprofile
  • Testen nach Benutzungsprofil
  • statistische Modelle zur Vorhersage der Software-Zuverlässigkeit
  • Methoden zur Überprüfung der Vorhersagegenauigkeit
  • Optimierung des Testprozesses

Literatur:

  • M. Lyu (Herausgeber): Handbook of Software Reliability Engineering, McGraw-Hill
  • A. Mathur: Foundations of Software Testing, Addison-Wesley
  • Musa, Iannino, Okumoto: Software Reliability - Measurement, Prediction, Application, McGraw-Hill (1987)

Bemerkungen:

Die in der Vorlesung benötigten statistischen Methoden werden kurz wiederholt.



Leistungsnachweis:

Schriftlich, 60 Minuten

Zulassungsvoraussetzungen:

 

Hilfsmittel:

 

Modulverantwortliche/r:

Prof. Dr. Stieber





TH Nürnberg
Fakultät Informatik
Webmaster-IN



Root- Zertifikat

© 2019 Fakultät Informatik