Text in english

Technical Computing

Kurs nur in Deutsch

Semesterwochenstunden:

4

Leistungspunkte:

5

Vorkenntnisse:

Programmiererfahrung

Veranstaltungstyp:

Vorlesung und Übung

Semesterturnus:

Sommersemester

Arbeitsaufwand:

150 Stunden, davon 60 Stunden Präsenszeit  und 90 Stunden Vor- und Nachbereitung.

Beitrag zu den Zielen des Studiengangs:

Vertiefung der Theorie des Technical Computing und Anwendung in der Praxis

Lernziel:

Ob bei der statistischen Analyse von Messwerten, der Berechnung des Amplitudenspektrums oder der Filterung im Zeit- und Frequenzbereich, Werkzeuge wie MatLab & Co bieten dem Entwickler jede Menge Unterstützung an. Aber wie funktionieren sie? Der Kurs befähigt die Studierenden die zugrundeliegenden Algorithmen zu analysieren, deren Leistungsfähigkeit zu beurteilen und eigene Lösungen zu entwickeln.

Weitere Informationen: https://www.technical-computing.de

Schlüsselqualifikationen:

Analytisches Denken, Abstraktionsvermögen, Fähigkeit zum Verständnis komplexer Systeme

Lehrinhalte:

Algorithmen der digitalen Signalverarbeitung (DFT, IDFT, FFT, STFT, Filter im Zeit- und Frequenzbereich),
Algorithmen der statistischen Analyse (Korrelation, Regression, grafische Verfahren)

Literatur:

https://www.technical-computing.de/references.html

Bemerkungen:

 

Leistungsnachweis:

Mündliche Prüfung (30 Minuten)

Zulassungsvoraussetzungen:

 

Hilfsmittel:

 

Modulverantwortliche/r:

Dr. Kluge





TH Nürnberg
Fakultät Informatik
Webmaster-IN



Root- Zertifikat

© 2019 Fakultät Informatik