Text in english

Spezielle Rechnerarchitekturen - vom Embedded System zum Supercomputer

Kurs in Deutsch und/oder Englisch (bitte nachfragen)

Semesterwochenstunden:

4

Leistungspunkte:

5

Vorkenntnisse:

Rechnersysteme, Betriebssysteme, Programmieren.

Veranstaltungstyp:

Vorlesung und Seminar.

Semesterturnus:

Winter- bzw. Sommersemester

Arbeitsaufwand:

150 Stunden, davon:
65 Stunden Anwesenheit,
85 Stunden Bearbeitung der Vortrags- und Projektthemen.

Beitrag zu den Zielen des Studiengangs:

Kennenlernen, Verstehen und Bewertung spezieller exemplarischer Rechnersysteme mit Anwendung der konzeptionellen Grundlagen aus den Lehrveranstaltungen Rechnersysteme und Betriebssysteme.

Lernziel:

Bei Abschluss des Lernprozesses wird der erfolgreiche Studierende in der   Lage sein, Spezielle Computersysteme zu verstehen, zu analysieren, zu bewerten und zu entwerfen.

Schlüsselqualifikationen:

Fähigkeit zu komplexem Denken, Ausdauer bei Problemlösungen.

Lehrinhalte:

Vorstellung und Diskussion konkreter Rechnersysteme und ihrer Komponenten mit Anwendung der konzeptionellen Grundlagen aus den Lehrveranstaltungen Rechnersysteme und Betriebssysteme
(Beispiele:
Top500 Supercomputers [http://www.top500.org],
Prozessoren [Intel Core, Atom, ..., IBM PowerPC, Cell Processor, .., ARM Processors for mobile devices, ....],
DSP Prozessoren zur Digitalen Signalverarbeitung,
Graphikprozessoren, Speichersysteme, Bussysteme, etc.)

Literatur:

  • Andrew Tanenbaum: Modern Operating Systems, 2014, 4th Global Edition, Pearson (Prentice Hall)
  • Andrew S. Tanenbaum, Todd Austin: Structured Computer Organization, 2012, 6th International Edition, Pearson (Prentice Hall)
  • John L. Hennessy, David A. Patterson: Computer Organization and Design – The Hardware/Software Interface, 2013, Morgan Kaufmann Publishers Inc., 5th edition
  • Aktuelle Veröffentlichungen in Fachpublikationen und Internet

Leistungsnachweis:

Anwesenheitspflicht
Seminar (Vortrag 45 Minuten, Ausarbeitung 25 Seiten)

Modulverantwortliche/r:

Prof. Dr. Hein





TH Nürnberg
Fakultät Informatik
Webmaster-IN



Root- Zertifikat

© 2019 Fakultät Informatik