Text in english

Strategisches IT-Management

Kurs nur in Deutsch

Semesterwochenstunden:

4

Leistungspunkte:

5

Vorkenntnisse:

Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse insb. aus den Bereichen Finanzierung und Investitionsrechnung sowie aus dem Bereich des Informationsmanagements

Veranstaltungstyp:

Vorlesung mit integrierten Übungen und Fallstudien

Semesterturnus:

Wintersemester

Arbeitsaufwand:

150 Stunden, davon:
65 Stunden Präsenszeit,
85 Stunden Vor- und Nachbereitung des Lehrstoffes und Prüfungsvorbereitung

Beitrag zu den Zielen des Studiengangs:

Das Modul Strategisches IT-Management unterstützt direkt das Studienziel: Ausbildung in Theorie und im Einsatz von Prinzipien und Methoden zur effektiven und effizienten Informationsversorgung

Lernziel:

  • Fachkompetenz: Die Teilnehmer erwerben Kenntnisse über die wichtigsten Handlungsfelder eines CIOs, wie z.B. IT-Strategie, IT Architektur, IT Portfoliomanagement und IT Sourcing,
  • Methodenkompetenz: Vermittlung von monetären und nicht monetären Methoden zur Steuerung und Positionierung der IT Funktion in einem Unternehmen,
  • Sonstige Kompetenzen: Übertragung der klassischen Elemente der Unternehmenssteuerung in den Bereich IT Management.

Schlüsselqualifikationen:

  • Problemlösen (kreatives Problemlösen, Analyse und Klassifikation von Problemen, Identifikation von Lösungen),
  • Organisationskompetenz (Verstehen und Entwicklen von organisatorischen Lösungsansätzen für die Problemstellungen des IT-Managements), 
  • Denkweisen (abstraktes und logisches Denken),
  • Vortragen (Präsentation der Ergebnisse der Fallstudien),
  • Teamfähigkeit im Rahmen von Gruppenarbeit bei der Bearbeitung von Fallstudien und Übungen,
  • in geringem Umfang: Verbesserung der Englischkenntnisse beim Bearbeiten von einzelnen englischsprachigen Artikeln.

Lehrinhalte:

Die IT hat sich besonders in jüngerer Zeit von einer »einfachen« Ressource zu einem strategischen Erfolgsfaktor entwickelt. Strategisches IT-Management ist daher eine vergleichsweise junge Managementaufgabe, die zum Ziel hat, den Wertbeitrag der IT zum Unternehmenserfolg zu steigern und gleichzeitig die mit der IT verbundenen Risiken und Kosten zu minimieren. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen u.a. die folgenden Herausforderungen gelöst werden:

  • Aufbau einer effektiven und effizienten IT Organisation
  • Nachweis des Wertbeitrags oder zumindest der Wirtschaftlichkeit der IT,
  • Abstimmung von IT- und Unternehmensstrategie (IT-Business-Alignement)
  • Einhalten gesetzlicher Vorgaben und anderer Regulierungsanforderungen (Compliance)
  • Festlegen des IT-Outsourcinggrades und der Strategien zur Lieferanten-/Dienstleistungsauswahl (Sourcing)
Die Vorlesung gibt einen Gesamtüberblick über die Aufgabenstellungen und Handlungsfelder im IT-Management und verdeutlicht die abgeleiteten Maßnahmen durch Beispiele aus der betrieblichen Praxis.

Literatur:

  • Hofmann, J., Schmidt, W. (2007): Masterkurs IT-Management. Wiesbaden: Friedrich Vieweg & Sohn Verlag.
  • Keller, W. (2007): IT Unternehmensarchitektur. Heidelberg: dpunkt.verlag.
  • Rüter, A., Schröder, J., Göldner, A. (2006): IT-Governance in der Praxis. Berlin, Heidelberg, New York: Springer Verlag.
  • Laudon, K.C., Laudon, J.P., Schoder, D. (2006): Wirtschaftsinformatik – Eine Einführung. München: Pearson Studium.
  • Dietrich, L., Schirra, W. (2006): Innovationen durch IT. Erfolgsbeispiele aus der Praxis. Berlin, Heidelberg: Springer-Verlag.

Leistungsnachweis:

Schriftliche Prüfung (90 Minuten)

Modulverantwortliche/r:

Prof. Dr. Groß





TH Nürnberg
Fakultät Informatik
Webmaster-IN



Root- Zertifikat

© 2019 Fakultät Informatik