Text in english

Digitale Bildbearbeitung

Kurs nur in Deutsch

Semesterwochenstunden:

4

Leistungspunkte:

5

Vorkenntnisse:


Veranstaltungstyp:

4 SWS Seminar mit Vorträgen der Studierenden zu Grundlagen und Projekt; Projekt in einer Kleingruppe (typisch 2 Teilnehmer)

Semesterturnus:

Sommersemester

Arbeitsaufwand:

150 Stunden, davon:
65 Stunden Präsenzzeit,
85 Stunden Projektarbeiten und Prüfungsvorbereitung

Beitrag zu den Zielen des Studiengangs:

In dieser Veranstaltung „Digitale Bildbearbeitung“ soll der Prozess der Bearbeitung von digitalen Bildmedien von den Grundlagen der Datenspeicherung, über verschiedenste Bearbeitungstechniken bis zum Export in ein Zielformat betrachtet werden. Die Veranstaltung stellt daher eine wichtige Wissensabrundung für Studierende dar, die sich zukünftig stärker mit den Möglichkeiten der Bearbeitung digitaler Bildmedien auseinandersetzen wollen.

Lernziel:

Erwerb der folgenden Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Kenntnis der für Fotografie relevanten Dateiformate mit ihren jeweiligen Einschränkungen
  • Verständnis der Inhalte von Bildern im raw-Format
  • Entwicklungsprozess von raw-Bildern am Beispiel des Programms Adobe Lightroom (Histogramm, Farbtemperatur, Tönen, Schärfen, perspektivische Korrektur, Beseitigung von chromatischen Aberrationen, (selektive) Rauschentfernung
  • Erstellung von HDR Bildern und die Bedeutung des Tonemappings
  • Erstellen von Panoramen
  • Focus Stacking, Rauschreduktion durch Tracking
  • Intelligentes Masking und selektive Bearbeitung
  • Partielle Erweiterung des Dynamikumfangs
  • Frequenztrennung und Retusche
  • Color Balancing
  • Compositing

Untersuchung mehrerer exemplarischer Aufgabenstellungen aus dem Gebiet der digitalen Bildbearbeitung in einer Kleingruppe (Projekt) unter Einsatz der Programme Adobe Lightroom, Adobe Photoshop, Helicon Focus, Fitswork u.a.

Schlüsselqualifikationen:

  • Kooperationsfähigkeit, Teamfähigkeit
  • Präsentationskompetenz
  • Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten
  • Projekterfahrung

Lehrinhalte:

Seit Jahren dominieren digitale Fotoapparate den Markt. Während früher in Dunkelkammern Bilder entwickelt und ihnen dabei „der letzte Schliff“ gegeben wurde, haben nun sehr mächtige Softwaresysteme an Bedeutung gewonnen. In dieser Veranstaltung sollen die dabei bestehenden Möglichkeiten zur Entwicklung, Bearbeitung und Komposition von Bildern erlernt werden.

In dieser Veranstaltung werden sich theoretische Wissensvermittlungseinheiten mit praktischen Phasen abwechseln, in denen die Teilnehmer die Techniken auf eigene oder vorgegebene Beispielbilder anwenden. Diese Bearbeitungsschritte werden in Kurzvorträgen den anderen Teilnehmern vorgestellt, so dass die Teilnehmer aus allen Projektarbeiten lernen.

Literatur:

  • Domingo Leiva: Color Balancing, https://dleiva.com/
  • Adobe Photoshop Bildbearbeitungsfibel2
  • Pfaffe, W.: Digitale Bildbearbeitung für Fotografen
  • fstoppers.com > Tutorials, https://fstoppers.com
  • https://revistacameralucida.es

Bemerkungen:

Arbeit in Projektgruppen mit etwa 2 Studierenden

Leistungsnachweis:

Referat (20 Min.) mit Diskussion (10 Min.)

Modulverantwortliche/r:

Prof. Dr. Wienkop





TH Nürnberg
Fakultät Informatik
Webmaster-IN



Root- Zertifikat

© 2019 Fakultät Informatik