Text in english

Requirements Engineering

Gestaltung der Analysephase für große Softwareprojekte

Kurs in Deutsch und/oder Englisch (bitte nachfragen)

Semesterwochenstunden:

4

Leistungspunkte:

5

Vorkenntnisse:

Software Engineering

Veranstaltungstyp:

2 SWS Vorlesung, 2 SWS Übung

Semesterturnus:

Sommersemester

Arbeitsaufwand:

150 Stunden, davon:
65 Stunden Präsenzzeit,
85 Stunden Vor- und Nachbereitung des Lehrstoffs und Prüfungsvorbereitung

Beitrag zu den Zielen des Studiengangs:

In der frühen Phase der Softwareentwicklung wird über den Projekterfolg großer Softwareprojekte entschieden: Werden falsche, widersprüchliche oder unerfüllbare Anforderungen an das Projekt gestellt, so können diese im besten Fall unter Einsatz hoher Kosten in nachfolgenden Phasen angepasst und damit das Projekt insgesamt durchgeführt werden; im in der Realität häufig anzutreffenden schlimmsten Fall wird das Projekt insgesamt nicht zum Abschluss gebracht.

Die Analysephase nimmt damit eine Schlüsselrolle ein, die durch ihren spezifischen („weichen“) Charakter im Studiengang Informatik besondere Aufmerksamkeit verdient.

Lernziel:

Fähigkeit zur Erhebung, Spezifikation und Inspektion von Anforderungen.

Sehr gute Kenntnis der UML und SysML Analysemodelle, ausgewählter Techniken und Methoden des modernen Requirements Engineering. Fertigkeiten im Requirements Management mit dem Werkzeug DOORS Next.

Vorbereitung auf die Prüfung „Certified Requirements Engineer“ (https://www.ireb.org/de) und bei Interesse: anschließende Durchführung der Prüfung (kostenpflichtig!, für Studierende die Hälfte der aktuellen Zertifizierungsgebühr von circa 300,- EUR, Zertifizierer ist derzeit Certible https://www.certible.com/de/).

Schlüsselqualifikationen:

Fähigkeit zur Verbalisierung von Gedanken (gemäß Friedrich Dürrenmatt: „Die Arbeit an der Sprache ist eine Arbeit am Gedanken.“).

Fertigkeit zur Anwendung von UML Modellen in der Analyse sowie von Techniken und Methoden zur Erhebung, Beschreibung und Prüfung von Anforderungen.

Lehrinhalte:

Dieser Kurs vermittelt grundlegendes Verständnis von Methoden und Prinzipien des Requirements Engineering. Dazu gehören Kenntnisse über die Analysephase im Allgemeinen sowie über

  • Techniken und Methoden zur Erhebung, Spezifikation und Inspektion von Anforderungen,
  • UML und SysML Analysemodelle,
  • BPMN
  • Feature Modellierung
  • Requirements Manegment in DOORS Next
  • weitergehende Kenntnisse für das erfolgreiche Absolvieren der Prüfung „Certified Requirements Engineer“, Foundation Level

im Besonderen. Die Inhalte werden in Übungen sowie in Literaturarbeit vertieft.

Literatur:

  • C. Rupp: "Requirements-Engineering und -Management: Das Handbuch für Anforderungen in jeder Situation", Hanser Verlag, 7. Auflage, 2021.
  • K. Pohl, C. Rupp: " Basiswissen Requirements Engineering Aus- und Weiterbildung nach IREB-Standard zum Certified Professional for Requirements Engineering Foundation Level ", dpunkt.verlag, 5. Auflage 2021.
  • C. Rupp, S. Queins: "UML 2 glasklar: Praxiswissen für die UML-Modellierung", Hanser Verlag, 4. Auflage 2012.
  • K. Pohl: "Requirements Engineering: Fundamentals, Principles, and Techniques", Springer Verlag, 2010.

Leistungsnachweis:

Befragung (20 Min., 50%) sowie ein Referat (20 Min. + interaktive Übung und Diskussion, 50%).

Modulverantwortliche/r:

Prof. Dr. Tavakoli Kolagari





TH Nürnberg
Fakultät Informatik
Webmaster-IN



Root- Zertifikat

© 2021 Fakultät Informatik