Change to English

Gestaltungs- und Medienlehre II


Studiengang

Bachelor Medieninformatik

1. Studienabschnitt (1. und 2. Studiensemester)
Modulgruppe Digitale Medien

Modul:

Gestaltungs- und Medienlehre II

Modulverantwortliche(r):

Prof. Krüll (Fakultät D), Pleasance

Vorkenntnisse:

Gestaltungs- und Medienlehre I

Arbeitsaufwand:

150 Stunden, davon:
65 Stunden Präsenz und
85 Stunden Vor- und Nachbereitung des Lehrstoffs, Übungsaufgaben und Prüfungsvorbereitung

Leistungspunkte:

5

Semesterwochenstunden:

4

Veranstaltungstyp:

4 SWS Vorlesung / seminaristischer Unterricht

Semesterturnus:

Sommersemester

Unterrichtssprache:

Kurs nur in Deutsch

Beitrag zu den Zielen des
Studiengangs:

Grundlage für die konzeptionell geplante und medienintegrierte Entwurfsarbeit ist das Verstehen des gesamten Gestaltungsprozesses als Auseinandersetzung mit inhaltlichen Vorgaben, klar definierten Aussagen und der den Zielgruppen entsprechenden Ausgestaltung mit der jeweils angemessenen Medienwahl.

Lernziel:

  • Bedeutung und Stellenwert im zeitgemäßen Kommunikations Design mit der Wechselwirkung und Refektion von Form und Inhalt einer gestalterischen und kommunikativen Botschaft. (Teil 1).
  • Verstehen von filmtechnischen und filmhistorischen Gestaltungsmitteln.
  • Anwenden der Werkzeuge der Filmanalyse.  Die Fähigkeit, einzelne Eigenschaften des Filmemachens zu erkennen und zu deuten.
  • Das Analysieren von Filmsequenzen, um die gestalterischen Mitteln von bewegten Bildern aufzuschlüsseln. (Teil 2).

Schlüsselqualifikationen:

  • Erkenntnisse im Rahmen der Design- und Kommunikations- Projekte – unter Berücksichtigung von Bild und Schrift. (Teil 1).
  • Fähigkeit, medial aufbereitete Gestaltungsprodukte (bewegte Bilder) mehrschichtig zu analysieren und zu verstehen (Teil 2).
  • Reflektion formaler Gestaltungslösungen.

Lehrinhalte:

  • Vorlesung und Übung. Definition und Grundlagen mit Sichtung und Beurteilung beispielhafter Arbeiten aus Bereichen des Kommunikations Designs.Entwurf einer Semester-Teamarbeit mit gemeinsamen Besprechungen und Korrekturen bzgl. gestalterischer und inhaltlicher Qualität. (Teil 1).
  • Filmgestalterische Grundlagen auf der Basis filmhistorischer und filmanalytischer Kenntnisse.  Die praktische Anwendung des Erlernten. (Teil 2).

Literatur:

  • Film Verstehen: Kunst, Technik, Sprache, Geschichte und Theorie des Films und der Neuen Medien, James Monaco, Rowohlt Taschenbuch Verlag 2009·     
  • Film Art: An Introduction, David Bordwell & Kristin Thompson, McGraw-Hill 2017 (Teil 2).

Bemerkungen:

Dozenten für
Teil 1: Prof. Peter Krüll
Teil 2: Fiona Pleasance

Leistungsnachweis:

Praktische Studienarbeit (Teil 1) und schriftliche Prüfung (90 min - Teil 2).




TH Nürnberg
Fakultät Informatik
Webmaster-IN



Root- Zertifikat

© 2019 Fakultät Informatik