Change to English

Medienkonzeption


Studiengang

Bachelor Medieninformatik

2. Studienabschnitt (3. – 7. Studiensemester)
Modulgruppe Digitale Medien
Mediensynthese

Modul:

Medienkonzeption

Modulverantwortliche(r):

Dr. Ackermann (Fakultät D), Triendl (Fakultät D), Zitzmann (Fakultät D)

Vorkenntnisse:

Gestaltungs- und Medienlehre I und II

Arbeitsaufwand:

150 Stunden, davon:
65 Stunden Präsenz
85 Stunden Vor- und Nachbereitung des Lehrstoffs, Übungsaufgaben und Prüfungsvorbereitung

Leistungspunkte:

5

Semesterwochenstunden:

4

Veranstaltungstyp:

4 SWS seminaristischer Unterricht

Semesterturnus:

Sommersemester

Unterrichtssprache:

Kurs nur in Deutsch

Beitrag zu den Zielen des
Studiengangs:

Bildanalytische Fähigkeiten zählen zu den Grundvoraussetzungen jeder gestalterischen Arbeit.Hierzu eröffnet das Seminar einen basalen Reflektionshorizont, der dialogisch mit den Studierenden anhand von spezifischen Fragestellungen entwickelt wird. Schwerpunkte bilden ästhetische, funktionale und gestalterische Parameter.

Lernziel:

  • Schriftliche Definition von Bildbestandteilen (ikonischen, ästhetischen, farblichen, kompositorischen Mustern) in Gruppenarbeit
  • Übernahme dieser Definitionen in die eigenständige Analyse unbekannter Bilder aus den Gebieten Kunst, Werbung und Design
  • Eigenständiger schriftlicher Aufbau von Zielkriterien für Bilder, die in der eigenen Mediengestaltung benötigt werden

Schlüsselqualifikationen:

  • Entwicklung eines bildreflexiven Denkens
  • Befähigung, medial aufbereitete Bilder mehrschichtig zu analysieren
  • Bewusstmachung formaler Gestaltungslösungen des Bildes

Lehrinhalte:

  • Vermittlung von Grundkenntnissen zur Phänomenologie und Ontologie des Bildes
  • Einführung und Anwendung bildanalytischer Rezeptionstechniken

Literatur:

  • Werner Faulstich: Einführung in die Medienwissenschaft. Probleme − Methoden − Domänen, München 2002
  • W.J.T. Mitchell: Das Leben der Bilder. Eine Theorie der visuellen Kultur, München 2008
  • Birgit Recki, Lambert Wiesing (Hg.): Bild und Reflexion. Paradigmen und Perspektiven gegenwärtiger Ästhetik, München 1997
  • Jürgen Stöhr (Hg.): Ästhetische Erfahrung heute, Köln 1996

Leistungsnachweis:

Schriftliche Prüfung (90 min)




TH Nürnberg
Fakultät Informatik
Webmaster-IN



Root- Zertifikat

© 2019 Fakultät Informatik