Change to English

Methoden der Entscheidungsunterstützung


Studiengang

Bachelor Wirtschaftsinformatik

2. Studienabschnitt (3. – 7. Studiensemester)
Modulgruppe Betriebswirtschaftslehre und Organisation

Modul:

Methoden der Entscheidungsunterstützung

Modulverantwortliche(r):

Prof. Dr. Scheja

Vorkenntnisse:

Inhalte der (Teil-)Module Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Supply Chain Management

Arbeitsaufwand:

150 Stunden, davon:
65 Stunden Präsenzzeit,
35 Stunden für die Vor- und Nachbereitung des Lehrstoffes und der Übungsaufgaben,
25 Stunden für die Bearbeitung der begleitenden Praktikumsaufgaben,
25 Stunden für Prüfungsvorbereitung

Leistungspunkte:

5

Semesterwochenstunden:

4

Veranstaltungstyp:

Vorlesung mit integrierten Übungen und begleitendem Praktikum

Semesterturnus:

Sommersemester

Unterrichtssprache:

Kurs nur in Deutsch

Beitrag zu den Zielen des
Studiengangs:

Der erworbene „Methodenbaukasten“ entscheidungsunterstützender Techniken und Kenntnisse über Systemtypen entscheidungsunterstützender Systeme befähigt zur Übernahme von Aufgaben in der Anwendungsentwicklung (Beurteilung der Eignung, Adaption und Entwicklung von Entscheidungsmodellen und -algorithmen für betriebliche Anwendungssoftware) und im Informationsmanagement (Auswahl und Konzeption von Managementunterstützungssystemen; systematisches Entscheidungs­verhalten bei der Gestaltung, Steuerung und Kontrolle von betrieblichen Informations- und Kommunikationssystemen).

Lernziel:

  • spezielle Modelle und Algorithmen des Operations Research kennen, mathematisch formulieren und durchdringen
  • Entscheidungssituationen analysieren und darin typische Problemklassen (des Operations Research) identifizieren
  • Lösungstechniken selbständig auswählen und auf reale betriebliche Probleme anwenden
  • Auswirkungen von veränderten Rahmenbedingungen abschätzen und Algorithmen zielkonform weiterentwickeln
  • entscheidungsunterstützende Systeme klassifizieren, bewerten und konzipieren

Schlüsselqualifikationen:

Analyse und Klassifikation von Entscheidungsproblemen, kreatives Problemlösen der praxisnahen Übungsaufgaben, Fähigkeit zu abstraktem mathematischen Denken und Schließen

Lehrinhalte:

  • Entscheidungstheorie und Entscheidungsklassifikation
  • Gewinnung entscheidungsrelevanter Daten
  • Einsatz ausgewählter Modelle und Lösungsmethoden (z. B. Optimierungs­verfahren, Simulation) für betriebswirtschaftliche Problemstellungen
  • Möglichkeiten und Grenzen formaler Methoden
  • Überblick über Systemtypen von Managementunterstützungssystemen (datenorientiert, mo­dellorientiert, wissensbasiert)

Literatur:

  • Adam, D., Backhaus, K. et al., Koordination betrieblicher Entscheidungen: die Fallstudie Peter Pollmann, 3. Aufl., Berlin, 2004, Springer
  • Gluchowski, P., Gabriel, R., Dittmar, C., Management Support Systeme und Business Intelligence - Computergestützte Informationssysteme für Fach- und Führungskräfte, 2. Auflage, Berlin, 2008
  • Law, A.M., Kelton, W.D., Simulation Modeling and Analysis, 5th edition, New York et al., 2014, McGraw-Hill
  • Silver, E.A., Pyke, D.F., Peterson, R., Inventory Management and Production Planning and Scheduling, 3rd edition, New York et al., 1998, John Wiley & Sons
  • Tempelmeier, H., Material-Logistik: Modelle und Algorithmen für die Produktionsplanung und -steuerung in Advanced Planning-Systemen, 7. Aufl., Heidelberg, 2008, Springer

Leistungsnachweis:

Schriftliche Prüfung (90 min)

Zulassungsvoraussetzungen:

Voraussetzung für die Prüfungsteilnahme ist die erfolgreiche Teilnahme am begleitenden Praktikum.

Hilfsmittel:






TH Nürnberg
Fakultät Informatik
Webmaster-IN



Root- Zertifikat

© 2019 Fakultät Informatik